· 

Neues aus dem Krankenlager...

Betti's anfänglich diagnostizierter Scharlach entpuppte sich schon 2 Tage später als Herpangina. Die wurde begleitet von sehr hohem, besorgniserregendem Fieber. Als wäre das nicht genug, breiteten sich die Viren im gesamten Mundraum aus. So kam eine Stomatitis dazu, die Betti so schwächte und schmerzte, dass sie jegliche Nahrung verweigerte.

Als sie nur noch 19,3 Kilo wog, wurden wir dann als Notfall zum Krankenhaus geschickt.

Ich hab mein Kind vorher noch nie in so erlebt. Betti ist ein Sonnenschein, immer fröhlich und aktiv. Sie lag da, schwach, weinerlich, schläfrig, blass und dünn. Ich fühlte mich hilflos, denn ich konnte nichts machen, als sie im Arm zu halten und für sie da zu sein.

Inzwischen ist das Schlimmste überstanden, die Entzündungen klingen ab, Betti isst schon wieder ein bisschen und trinkt gut. Zum Frühstück gibt es heute Milchbrötchen mit ihrer Lieblingsmarmelade von Marmetube (Werbung).

Nächste Woche haben wir Oktoberferien und ich hoffe, dass Betti danach wieder fit für die Schule ist.

Wie sieht es bei Euch aus? Seid Ihr gesund? Habt Ihr auch Ferien und irgendwelche Pläne?

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0